Link verschicken   Drucken
 

Wahl der Schöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023

Adelberg

Wahl der Schöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023

 

Im Jahr 2018 findet die Wahl der Schöffinnen und Schöffen für die Strafgerichte statt, deren Amtszeit vom 01. Januar 2019 bis 31. Dezember 2023 dauern wird.

 

Gesucht werden Frauen und Männer, die bereit sind, als Laienrichterinnen und -richter ehrenamtlich an der Rechtsprechung in Strafsachen teilzunehmen. Schöffinnen und Schöffen entscheiden gemeinsam mit den Berufsrichtern über Schuld- und Straffragen bei allen schwerwiegenden, umfangreichen und bedeutsamen Anklagevorwürfen. Die Stimme der Schöffinnen und Schöffen ist bei Gericht in der Hauptverhandlung mit den Berufsrichtern gleichgestellt seien. Dieser großen Verantwortung, „im Namen des Volkes zu urteilen“, muss man sich bewusst sein. Engagierte Frauen und Männer sollten deshalb als Schöffen selbstbewusst im Urteilen, sozial kompetent, dialogfähig und vorurteilsfrei sein.

Gerechtigkeitssinn, Intuition, logisches Denken in Zusammenhängen sowie Mut zum Richten - also Urteilen über Menschen - gehören hier dazu. Juristische Vorkenntnisse benötigen Schöffinnen und Schöffen dagegen nicht. In der Regel sind zwölf Sitzungstage pro Jahr für die Schöffinnen und Schöffen vorgesehen.

 

Wer sich um das Schöffenamt bewerben möchte, muss die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen  und die deutsche Sprache ausreichend beherrschen, zu Beginn der Amtsperiode zwischen 25 und 69 Jahre alt sein und in Adelberg wohnen. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, ist von der Wahl ausgeschlossen. Auch hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige (Richter, Rechtsanwälte, Polizeivollzugsbeamte, Bewährungshelfer, Strafvollzugs-bedienstete) und Religionsdiener sind ausgeschlossen.

 

Der Gemeinderat verabschiedet vor der Sommerpause eine Vorschlagliste mit Bewerbern (bei der letzten Wahl im Jahr 2013 sollten mindestens zwei Personen vorgeschlagen werden).  

 

Wenn wir Ihr Interesse an dieser wichtigen, verantwortungsvollen und spannenden Tätigkeit geweckt haben, melden Sie sich bitte bis 28. März 2018 auf dem Rathaus unter Tel. 07166/ 910 1111. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mehr Informationen erhalten Sie auch unter www.justiz-bw.de oder www.schoeffen-bw.de

 

 
 
Schullogo Pusteblume Logo