Link verschicken   Drucken
 

Lumberjack Bigband mit Max Mutzke und Spezialgast

08.07.2018 um 19:00 Uhr

Voice meets Trumpet

Mit Max Mutzkes Freund und Echo-Preisträger Nils Wülker wird es 2018 jazziger im Klosterhof Adelberg

 

…ihm gehen die tollen Ideen einfach nicht aus; waren es in den letzten Jahren vor allem Gesangskollegen (wie etwa Cassandra Steen, Stefan Gwildis, Edo Zanki oder Thomas Quasthoff), die Max Mutzke als „friends“ in den Klosterhof Adelberg mitgebracht hat, so hatte Mutzke für den 08.07.2018 (übrigens ein Fussball-WM-freier Tag) den Einfall, seinen Freund und Trompeter Nils Wülker mitzubringen – ganz zur Freude von Bandleiter Eissele, der sich mit dem 25-köpfigen Ensemble der Lumberjacker extrem auf diese jazzigere Note freut.

 

Bewährtes trifft also auf Neues….

 

„Bewährt“ ist der Mann mit der Schiebermütze: Max Mutzke. Er garantiert Emotionen und beste Stimmung und erfindet sich doch immer wieder „neu“ – d.h. von Jahr zu Jahr neue Titel oder alte Hits in neuem Gewand – so haben die Lumberjacker mit ihm beispielsweise mittlerweile 4 verschiedene Versionen seines „Just can’t wait until tonight“-Songs im Repertoire. Ein Ritterschlag besonderer Art war Mutzkes Auftritt im April 2017 in der Elbphilharmonie in Hamburg mit dem NDR Radiosinfonieorchester Hannover – das zeigt wiederum die Vielseitigkeit des Sängers aus dem Schwarzwald, der nach 13 Jahren, als er bei Stefan Raab entdeckt wurde, aus dem deutschen Musikbusiness nicht mehr wegzudenken ist.

 

Komplett „neu“ ist die Kombination mit einem Instrumentalisten und auch hier ist Nils Wülker ein absoluter Glücksfall, ist er doch neben Till Brönner der einzige deutsche Trompeter, der eine große Aufmerksamkeit auch ausserhalb der Jazzszene geniesst.

 

Nicht zu unrecht…so sieht es auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung:
„Die Schönheit des Tons, die Perfektion der Diktion werden in Szene gesetzt von einem schier unversiegbaren Fluss melodischer Einfälle. Und jede Phrase klingt wie das Fragment eines eigenen Lieds. Bei Trompetern dieser Kultur wird gerne Chet Baker zum Vergleich herbeigerufen – aber mindestens mit seinem lichten Höhenregister hat Wülker dem großen Amerikaner auch einiges voraus “

 

Aber auch in der Jazzwelt geniesst er einen bemerkenswert guten Ruf, wie die Verleihung des ECHO Jazz als „Instrumentalist des Jahres“ in der Kategorie Blechblasinstrumente 2013 zeigt.

 

Wülker, wohnhaft in München spielte in den letzten zwei Jahren als Gastsolist mit Gregory Porter, E.S.T. Symphony, Max Mutzke und Klaus Doldinger, verantwortete 2016 die musikalische Gestaltung des Grimme Preis und nahm Solo Features für Marteria und Lina Maly auf. Sein in Zusammenarbeit mit The Krauts (Produzenten Marteria, Peter Fox) und Ralf Mayer (Clueso, Fantastische Vier) produziertes Album „ON“ erschien im Juni 2017.

 

Die musikalischen Möglichkeiten der Lumberjack Bigband mit diesen beiden absoluten Ausnahmekönner sind logischerweise riesengroß und vielseitig und wie in den letzten Jahren darf man v.a. auf das gemeinsame Auftreten beider Künstler gespannt sein.

 

Die Lumberjacker und die Klosterfestspiele Adelberg dürfen sich auf ein „Deutsches Jazzwunder“

(Der Spiegel über Nils Wülker) und einen Namen freuen, der „für Funk und Soul made in Germany wie kaum ein zweiter, was den männlichen Part betrifft, steht“ (Kieler Nachrichten über Max Mutzke).

 

Darüberhinaus auf eine Bigband aus Göppingen, die hochmotiviert, weil immer noch äußerst dankbar über die Kombination agieren wird.

 

 

Weitere Informationen erhalten sie hier.

 
 

Veranstaltungsort

Freilichtspiele im Klosterhof

 

Veranstalter

Kultur- und Kunstverein Adelberg e.V.

Vordere Hauptstr. 2
73099 Adelberg

Telefon (07166) 910110
Telefax (07166) 910113

E-Mail E-Mail:

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]

 
Schullogo Pusteblume Logo