Link verschicken   Drucken
 

Windkraft-Veranstaltung 24.05.2018 Lebensraum Östlicher Schurwald e.V.

24.05.2018 um 19:00 Uhr

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

 

wir laden Sie herzlich zu unserer Veranstaltung „Windkraft-Industrieanlagen Wunsch und Wirklichkeit" ein, die am Donnerstag, 24. Mai 2018, 19.00 Uhr in der TSV-Halle in Adelberg stattfindet. Unsere Einladung erhalten Sie in der Anlage. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie in unserer Veranstaltung begrüßen dürften.

 

Der Ausbau der Windkraft in Baden-Württemberg wird von unserer Landesregierung nach wie vor massiv verfolgt. Im Schurwald wurde der Windpark WN 34 Goldboden von der EnBW gebaut. GP 03 Wangen/Unterberken und ES 02 Sümpflesberg (Ebersbach) sind im Genehmigungsverfahren. Nun hat die Stadt Schorndorf auch noch ihre Grundstücke für den Windpark WN 35 Brennten (Schlichten/Oberberken) zur Ausschreibung für eine Investorensuche frei gegeben, siehe beigefügter Bericht Schorndorf Aktuell vom 26.04.2018 "Aus dem Ortschaftsrat". Auch die beiden Windparks WN 28 und WN 29 bei Plüderhausen und Urbach wurden von der EnBW wieder ins Gespräch gebracht.

Wer auf der App der EnBW die Stromerzeugung des Windparks WN 34 Goldboden verfolgt, erkennt, dass diese stets hinter den ursprünglich kalkulierten Erwartungen zurück bleibt. 

 

Mit unserer Veranstaltung wollen wir die Bewohner unserer Region darüber informieren, welche verherenden Auswirkungen der Bau von sinnlosen Windrädern auf unsere Heimat hat und was dies für Natur, Mensch und Tiere bedeutet.

 

Als Gastrednerin haben wir Frau Sylke Müller-Althauser von der NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. gewinnen können. Sie ist stellvertretende Bundesvorsitzender dieses Vereins und in der BI Windkraftfreier Soonwald im Hunsrück aktiv. Sie lebt inmitten von Windrädern und weiss, wovon sie spricht. Aus unser Region werden Herr Michael Haueis, BI Pro Schurwald und Herr Volker Mann aus Kuchen, Windpark Tegelberg berichten.

 

Die NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Naturschutzverein, der sich bundesweit für den Schutz von Landschaften, Wäldern, Wildtieren und Lebensräumen einsetzt und andere Umweltvereine, so auch den Verein Lebensraum Östlicher Schurwald e.V., unterstützt. Die NI ist eine staatlich anerkannte  Umweltvereinigung und in Fragen des Natur- und Artenschutzes mitwirkungs- und klageberechtigt.

Die NI hat  am 05.01.2018 Widerspruch gegen das Windindustrieprojekt WN-34 Goldboden eingelegt und einen Eilantrag zur Aufhebung der sofortigen Vollziehbarkeit [auf Betriebsstopp] beim Verwaltungsgericht Stuttgart eingereicht. 

2016 hat der Vereinsvorsitzende Harry Neumann den beim Windpark GP 01 Adelberg/Kaisersträssle gestellten Antrag auf Befreiung vom Tötungsverbot des Rotmilans an die Presse u.a. die Bildzeitung gebracht.

 

Freundliche Grüße 

Sabine Beißwenger

2. Vorsitzende des Vereins Lebensraum Östlicher Schurwald e.V. mit dem Sitz in Adelberg

Barbarossaweg 9

73099 Adelberg

Tel. 07166/690

 

Wir freuen uns über eine Spende an unseren gemeinnützigen Verein Lebensraum Östlicher Schurwald e.V.
IBAN: DE 24 6006 9685 0027 8880 02
Die Spenden können steuerlich geltend gemacht werden.

 

Datei zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

TSV-Halle

 

Veranstalter

Lebensraum Östlicher Schurwald e.V.

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]

 
Schullogo Pusteblume Logo