Aktuelles aus dem Rathaus

Telekom startet geförderten Glasfaser-Ausbau in Adelberg

 

  •  Gigabitanschlüsse für Gewerbegebiet Ziegelhau
  •  Mehr Tempo: Mit bis zu 1.000 MBit/s surfen
  • Rund 800 Meter Tiefbau und ein Glasfaser-Verteiler für schnelleres Internet im Gewerbegebiet

Alle reden von FTTH (Fiber to the Home), von Glasfaser-Anschlüssen bis ins Haus. Die Telekom baut jetzt das Netz im Gewerbegebiet von Adelberg aus und wird Anschlüsse mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde anbieten. Alle Gewerbetreibenden im Ausbaugebiet haben die Chance, schon bald dabei zu sein.
Dadurch haben sie künftig den besten Anschluss und können auf die stetig wachsenden digitalen Anforderungen flexibel reagieren.

„Wir bauen das Gewerbegebiet in einem Zug aus. Der Tiefbau wird voraussichtlich bis Mitte Oktober komplett abgeschlossen sein. Die Gewerbebetriebe können aus heutiger Sicht zum Jahresende die schnellen Anschlüsse bestellen“, sagt Sabine Wittlinger, Partnermanagerin bei der Deutschen Telekom. „Dafür wird eine Glasfaserstrecke von den Gebäuden über den Glasfaser-Netzverteiler bis zum Netzknoten in Adelberg aufgebaut.“

„Wir freuen uns, dass die Arbeiten in Adelberg nun starten“, sagt Bürgermeisterin Carmen Marquardt. „Schnelles Internet ist aus dem Leben unserer Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken – privat und geschäftlich. Es ist ein wichtiger digitaler Standortvorteil.“

„Dank des Förderprojekts können sich die Unternehmen an ein hoch modernes Telekommunikationsnetz anschließen lassen. Für Gewerbetreibende jeder Branche ist Glasfaser eine wichtige Voraussetzung dafür, dass sie auch in Zukunft erfolgreich sein können“, sagt Sarah Sophia Malec, Geschäftsführerin des Zweckverbands Gigabit Landkreis Göppingen.

Benjamin Voß, Fördermittelberater bei der atene KOM betont: „Schnelles Internet ist weit mehr als nur schnelles Surfen. Schnelles Internet bedeutet heute auch gesellschaftliche Teilhabe sowie gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land.“

Kooperation von Deutscher Telekom und der Gigabit Region Stuttgart

„Wir freuen uns, dass der Ausbaupartner unseres Gigabitprogramms, die Deutsche Telekom, den geförderten Ausbau im Ziegelhau übernommen hat. Der Ausbau in Adelberg leistet einen Beitrag dazu, dass wir beim regionalen Gigabitprogramm im Plan bleiben und bis 2025 alle Gewerbegebiete im Landkreis Göppingen und in der Region Stuttgart versorgt sind. Dies ist ein gutes Beispiel dafür, dass von der Kooperation mit der Telekom besonders die kleineren und eher ländlich gelegenen Kommunen profitieren“, erklärt Matthias Gauger, Leiter Technik der Gigabit Region Stuttgart GmbH.

Im Fokus des Gigabitprojekts steht der partnerschaftliche Ausbau des ultraschnellen Glasfasernetzes. Bis zum Jahr 2025 sollen nicht nur 50 Prozent der Haushalte und alle Unternehmen, sondern auch die Schulen in der Region schnell ins Internet kommen, bis 2030 sollen 90 Prozent aller Haushalte Zugang zu einem Glasfaseranschluss haben. Über 99 Prozent der Bevölkerung können Mobilfunk über 4G/LTE nutzen. Aktuell baut die Telekom ein leistungsstarkes 5G Netz auf. Weitere Unternehmen können die nun entstehende digitale Infrastruktur zu fairen und marktüblichen Konditionen nutzen. Zudem soll das Programm Investitionen weiterer Marktteilnehmer in Glasfaser stimulieren.

Das Ausbaugebiet umfasst derzeit 174 Kommunen inklusive der Stadt Stuttgart sowie in den fünf benachbarten Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. In dem Ballungsraum leben rund 2,8 Millionen Menschen.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Katja Werz, Pressesprecherin