Freiwillige Feuerwehr

Die Feuerwehr ist nicht nur bei Bränden, sondern auch bei anderen öffentlichen Notständen zur Stelle.
Sie leistet technische Hilfe zur Rettung von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen und wirkt zudem beim Katastrophenschutz mit.

Die Feuerwehr in Deutschland beruht überwiegend auf Ehrenamtlichkeit. Städte und Gemeinden verfügen in der Regel über eine freiwillige Feuerwehr. So auch die Gemeinde Adelberg.

Einsatzabteilung

Die Freiwillige Feuerwehr Adelberg besteht derzeit aus 42 aktiven Mitgliedern verschiedenster Generationen, die bereit sind, in ihrer Freizeit zu jeder Tages- und Nachtzeit zu helfen.

Wer sich ebenfalls bei der Freiwilligen Feuerwehr Adelberg engagieren möchte, ist herzlich eingeladen.
Die Termine können Sie dem Gemeindeblatt entnehmen (in der Regel donnerstags ab 19:30 Uhr).

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Adelberg https://feuerwehr-adelberg.de/

Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Adelberg wurde 1972 gegründet und seitdem ein unverzichtbarer Teil der Freiwilligen Feuerwehr und Basis für den Fortbestand der aktiven Einheit.
Zurzeit besteht die Jugendabteilung aus 17 Jungen und Mädchen.

Die Jugendfeuerwehr trifft sich jeden Dienstag von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Feuerwehrmagazin in Adelberg, wobei neben den wöchentlichen Übungen auch Ausflüge, wie zum Beispiel in Freizeitparks oder Besichtigungen im ganzen Jahr stattfinden.

Außerdem gibt es einige Kreisveranstaltungen, wie zum Beispiel Turniere verschiedener Sportarten und das sehr beliebte Kreiszeltlager.

Interessierte können sich persönlich oder per Mail jugendwart(@)feuerwehr-adelberg.de melden.

Auslieferung eines Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs an die Freiwillige Feuerwehr Adelberg

Am 30.11.2023 konnte ein Großprojekt, welches die Freiwillige Feuerwehr sowie die Gemeindeverwaltung die letzten Jahre begleitete, endlich zum Abschluss gebracht werden: Das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, kurz: HLF 10, konnte bei der Firma Ziegler in Giengen an der Brenz abgeholt und nach Adelberg überführt werden. In Adelberg wurde das HLF 10 von Mitgliedern der Adelberger Feuerwehr mit Blaulicht, Sirenen und einem Fackelspalier am Ortseingang empfangen. Anschließend wurde das Fahrzeug von Kommandant Lukas Rick unter Applaus, Leuchtfeuer und Musik vor dem Feuerwehrmagazin erstmalig abgestellt. Strahlende Augen und freudige Gesichter verrieten, dass die Beschaffung des Fahrzeugs ein voller Erfolg war!

Einige Stunden zuvor wurde eine Delegation, bestehend aus Kommandant Lukas Rick, Stellvertreter Andreas Preugschas und weiteren Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr sowie Frau Bürgermeisterin Marquardt und Hauptamtsleiterin Frau Hornek, bei der Firma Ziegler festlich empfangen. Grund dafür war nicht nur die Fahrzeugübergabe als solche, sondern auch die Tatsache, dass die Firma Ziegler seit 1953, somit seit genau 70 Jahren, Feuerwehrfahrzeuge fertigt. Das Besondere hierbei: Das erste Fahrzeug, welches die Firma Ziegler im Jahr 1953 anfertigte, war ein KLF 6 auf einem Opel Blitz Fahrgestell. Genau dieses Fahrzeug wurde zwei Jahre später an die Feuerwehr Adelberg ausgeliefert. Das KLF 6 kann noch heute im Museum der Firma Ziegler bestaunt werden und diente bei der Fahrzeugübergabe des HLF 10 im Hintergrund als Zeitzeuge dieser atemberaubenden Historie.

Das HLF 10 verfügt über eine Vielzahl von Funktionen und Ausrüstungen, die es der Feuerwehr ermöglichen, effektiv auf verschiedenste Notfallsituationen zu reagieren. Es bietet Platz für neun Einsatzkräfte und ist mit modernster Technik ausgestattet, um eine effiziente Brandbekämpfung zu gewährleisten. Darüber hinaus verfügt das Fahrzeug über eine umfangreiche Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung, um in Notfällen, wie etwa bei Verkehrsunfällen, schnell, sicher und effektiv agieren zu können.

Das HLF 10 ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr Adelberg und der Gemeinde. Der Gemeinderat beschloss in der öffentlichen Sitzung vom 27.01.2022 einstimmig die Beschaffung des Fahrzeugs. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 450.000 €. Zuschüsse erhält die Gemeinde Adelberg aus der Investitionsförderung der Ausgleichstockbehörde sowie aus der Fachförderung des Landratsamtes Göppingen. Insgesamt wird die Gemeinde Adelberg dadurch um rund 200.000 € bei der Beschaffung des neuen Fahrzeugs entlastet. Der Restbetrag wird über den Gemeindehaushalt finanziert. Der Beschluss des Gemeinderats, das Fahrzeug auszuschreiben und anschließend die Aufträge zu vergeben, wurde damals zur richtigen Zeit gefasst. Durch die Kriegsausbrüche und die Energiekrise haben die Hersteller inzwischen mit massivem Preisdruck zu kämpfen, weshalb das Fahrzeug inzwischen rund 40 % teurer wäre. Die Festpreise, welche im Jahr 2022 mit der Firma Ziegler für das Fahrgestell und den Aufbau sowie mit der Firma Barth aus Fellbach für die feuerwehrtechnische Beladung vereinbart worden waren, halfen der Gemeinde dabei, dieses Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten, vor allem jedoch bei der Fahrzeugbeschaffungsgruppe der Feuerwehr Adelberg, welche über 1.000 Arbeitsstunden in das Projekt investierte, für ihren Einsatz und das große Engagement bedanken. Das HLF 10 wird in einigen Wochen offiziell in den Dienst gestellt und bis dahin von der Feuerwehr beübt. Das LF 8 aus dem Jahr 1993 wird im Anschluss durch das HLF 10 ersetzt. Durch den Austausch der Fahrzeuge wird die Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr auch in Zukunft weiterhin sichergestellt und somit ein wichtiger Beitrag zum Bevölkerungsschutz geleistet.

Die Gemeindeverwaltung wünscht den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Adelberg allzeit gute Fahrt und dass sie von ihren Einsätzen stets unversehrt zurückkehren!

Weitere Informationen, Bilder und Presseberichte finden Sie unter www.feuerwehr-adelberg.de und unter www.ziegler.de sowie auf den jeweiligen einschlägigen Social-Media-Kanälen.