Aktuelles aus dem Rathaus

Problemstoffsammlung 2024

 
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Göppingen führt vom 06.04. bis 07.05.2024 wieder eine kreisweite Sammlung von Problemstoffen aus Haushalten durch.
 
In Adelberg findet die Problemstoffsammlung bei der TSV Halle, Lichtensteiger Straße 4, am Dienstag, 23. April 2024 von 17:05 bis 17:45 Uhr statt.
 
Folgende Problemstoffe werden angenommen:  Batterien (Auto- und Haushaltsbatterien), unbeschadete Lithium-Ionen-Batterien bis 500g (keine Fahrradakkus, Rücknahme über Fachhändler)

  • Farb- und Lackreste
  • Haushalts- und Hobbychemikalien
  • Leuchtstoffröhren
  • Lösungsmittelhaltige Produkte (z. B. Verdünner, Klebstoff, Fugendichtungsmittel)
  • PCB-haltige Kondensatoren aus Leuchtstoffröhren
  • Holzschutz-, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Quecksilberhaltige Mess- und Schaltinstrumente (z. B. Thermometer)
  • Reinigungs-, Pflege- und Desinfektionsmittel (z. B. Allzweckreiniger, Sanitärreiniger, Metallputzmittel, Entkalker)
  • Spraydosen mit Restinhalt
  • Feuerlöscher
  • Altöl nur in kleinen Mengen, max. 10 Liter
    (Der Händler, bei dem es gekauft wurde, muss es kostenlos zurücknehmen. Die Entsorgungskosten haben Sie bereits mit dem Kaufpreis bezahlt.).

Diese Stoffe können kostenlos in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden.
 
Nicht angenommen werden:

  • Gasflaschen
  • Asbesthaltige Abfälle und Mineralfaserabfälle
  • Problemabfälle aus Gewerbebetrieben

Um einen reibungslosen Verlauf der Sammlung zu gewährleisten und unnötige Wartezeiten zu vermeiden, sollten bei der Anlieferung folgende Punkte beachtet werden:

  • Die Abfälle dürfen nicht vor Eintreffen der Sammelfahrzeuge am Sammelplatz abgestellt werden. Die teilweise hochgiftigen Substanzen können für spielende Kinder lebensgefährlich werden.
  • Problemstoffe müssen in verschlossenen Behältnissen, möglichst in den Originalverpackungen, angeliefert werden. Anliefergefäße werden ggf. einbehalten. Abfälle in offenen Gefäßen werden nicht angenommen.
  • Die Behälter dürfen maximal 20 Liter groß und 30 Kilogramm schwer sein.
  • Verschiedene Stoffe, insbesondere Flüssigkeiten, dürfen nicht miteinander vermischt werden.
  • Die Abfälle werden durch das fachkundige Begleitpersonal geprüft. Dadurch kann es zu Wartezeiten kommen.

 
Schadstoffhaltige Abfälle bergen ein erhebliches Gefährdungspotential für die Umwelt, wenn sie nicht fachgerecht entsorgt werden. Wer sich an der Problemstoffsammlung beteiligt, leistet somit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.
Außerhalb der mobilen Sammlungen können Privatpersonen schadstoffhaltige Abfälle bei der Firma ETG in Göppingen-Holzheim kostenlos abgeben (Montag – Freitag 07:30 – 16:45 Uhr).